Schwerpunkte

Schwerpunkte

Icon für JBA

Über Jugendberufsagenturen

Icon Block mit Stift und Text

Publikationen rund um Jugendberufsagenturen

Icon einer Lupe

Selbstbewertungsverfahren für Jugendberufsagenturen

Icon mit Deutschlandumriss und 16 Kreuzen

Länderaktivitäten

Im Fokus

Im Fokus

Copyright Informationen anzeigenDr. Barbara Kiepenheuer-Drechsler

Wenn voneinander Lernen Früchte trägt

Barbara Kiepenheuer-Drechsler vom f-bb beschreibt  in ihrem Gastbeitrag Jugendberufsagenturen als gelingende Form der rechtskreisübergreifenden Zusammenarbeit.

Zum Gastbeitrag
Copyright Informationen anzeigenPortraitfoto Klaus Siegeroth

Zusammen neue Wege erarbeiten

Fünf Fragen an Klaus Siegeroth zu seinen Erfahrungen in der rechtskreisübergreifenden Zusammenarbeit der Jugendberufsagentur Bielefeld.

Zum Kurzinterview
Copyright Informationen anzeigenFrank Neises

Herausforderungen beim Übergang in Ausbildung

Frank Neises stellt verschiedene Aspekte des Ausbildungsmarkts dar und leitet aus den Daten Themen ab, die Einfluss auf die Arbeit in den Jugendberufsagenturen vor Ort haben.

Zum Beitrag
Copyright Informationen anzeigenDr. Stephanie Oeynhausen

Folgenreiche Konzentration auf wenige Berufe

Die Konzentration Jugendlicher auf wenige Ausbildungsberufe hat weitreichende Folgen. Stephanie Oeynhausen analysiert Ursachen und Wirkung.

Zum Gastbeitrag
Prof. Dr. Barbara Stöbe-Blossey und Marina Ruth

Lösungen für komplexe Problemlagen

Die Autorinnen vom Institut für Arbeit und Qualifikation – IAQ zeigen in ihrem Gastbeitrag Wege zur gelingenden Kooperation an den Schnittstellen der Sozialgesetzgebung auf.

Zum Gastbeitrag
Copyright Informationen anzeigenPortrait Jörg Neumerkel

Durch Partizipation zu neuen Ansätzen

Jörg Neumerkel von Level 3, dem Jugendberufsservice im Altenburger Land, erklärt im Interview, wie wichtig es ist, schon in der Planungsphase alle Mitarbeitenden mit einzubeziehen.

Zum Kurzinterview
Copyright Informationen anzeigenPortrait Dirk Engelsking

Gemeinsame Angebote der drei Rechtskreise

Die gemeinsame Angebotsplanung ist für das Jugendberufshaus Dortmund ein wesentliches Element. Dirk Engelsking erklärt im Interview, wie das funktioniert.

Zum Interview
Copyright Informationen anzeigenEin Bildschirm mit Symbolen zum Datenschutz und Vernetzung

Rechtssicherer Datenaustausch

Wie Fachkräfte unter Wahrung des Datenschutzes rechtskreisübergreifend zusammenarbeiten können und Informationen zum IT-System "YouConnect".

Weiterlesen
Karte der Bundesrepublik Deutschland mit Bundesländern.

Jugendberufsagenturen bundesweit

Wir möchten wissen, wie sich die bundesweite Landschaft der Jugendberufsagenturen in den vergangenen Jahren entwickelt hat und wo sonst rechtskreisübergreifend, aber vielleicht unter anderem Namen, zusammengearbeitet wird. Deshalb führen zwischen dem 21. Mai und dem 7. Juli 2021 eine Umfrage durch, von der wir uns einen Überblick über alle Jugendberufsagenturen und vergleichbare Zusammenschlüsse bundesweit erwarten. Daraus soll eine Übersichtskarte entstehen, die für jedes Gebiet zentrale Daten zur jeweiligen Jugendberufsagentur anzeigt. Die Ergebnisse stellen wir Ihnen auf unserer Website zur Verfügung, damit Sie sie für Ihre tägliche Arbeit nutzen können.

Weitere Informationen
Copyright Informationen anzeigen

Hubertus Heil

Bundesminister für Arbeit und Soziales

Die Jugendberufsagenturen leisten einen entscheidenden Beitrag dafür, dass den Schülerinnen und Schülern der Übergang von der Schule in den Beruf gelingt. Die jungen Menschen bekommen hier passgenau Unterstützungsangebote, haben kurze Wege und bekommen die bestmögliche Förderung. Dies alles wird möglich durch die enge Kooperation der unterschiedlichen Akteure über verschiedene Rechtskreise hinweg. Mit der Einrichtung der Servicestelle Jugendberufsagenturen wollen wir alle, die in Jugendberufsagenturen engagiert sind, stärker bei ihrer Arbeit und der Weiterentwicklung dieses Erfolgskonzepts unterstützen. Ich wünsche allen Beteiligten für ihre Zusammenarbeit hilfreiche Impulse und einen gewinnbringenden Austausch. Unser Ziel heißt: Jede und Jeder bekommt die beste Unterstützung bei der Berufswahl. Wir lassen keine und keinen zurück.

Copyright Informationen anzeigenDas Bild zeigt Reinhard Sager, Präsident des Deutschen Landkreistags.

Reinhard Sager

Präsident des Deutschen Landkreistags

Die Gestaltung eines optimalen Übergangs junger Menschen von der Schule in das Berufsleben ist seit jeher eine wichtige sozialpolitische Aufgabe der Landkreise. Denn viele Jugendliche benötigen Unterstützung dabei, den beruflichen Einstieg hinzubekommen. Der Deutsche Landkreistag unterstützt deshalb rechtskreisübergreifende Kooperationen unserer Jobcenter, Jugendämter und Schulen mit den örtlichen Arbeitsagenturen. Alle diese Akteure ziehen gemeinsam an einem Strang, um junge Menschen in Ausbildung und Beruf zu bringen. Dazu bedarf es passgenauer Ansätze, die den jeweiligen Gegebenheiten vor Ort entsprechen müssen. Ebenso vielfältig ist die organisatorische Umsetzung der gemeinsamen Zielstellung in den Kommunen. Gerade darin liegt die Stärke der Kooperationen, denen es darum geht, vor Ort das Beste für die jungen Menschen zu bewirken. Damit der Berufseinstieg klappt.

Copyright Informationen anzeigenDas Bild zeigt Burkard Jung, Präsident des Deutschen Städtetags.

Burkard Jung

Präsident des Deutschen Städtetags


Wir Städte kümmern uns um junge Menschen. Wir möchten ihr Vertrauen gewinnen, ihnen über schwierige Lebenssituation hinweghelfen und ihnen immer wieder die Chance auf eine Berufsausbildung geben. Eine enge Begleitung von Jugendhilfe, Jobcenter und Agentur vor Ort kann eine helfende Hand für Jugendliche und junge Erwachsene sein, um ihren Weg von der Schule in den Beruf zu erleichtern.

Copyright Informationen anzeigenDas Bild zeigt Detlev Scheele, Vorstandsvorsitzender Bundesagentur für Arbeit.

Detlev Scheele

Vorstandsvorsitzender Bundesagentur für Arbeit

Keiner darf verloren gehen! Die berufliche und gesellschaftliche Integration junger Menschen stellt Jugendämter, Agenturen für Arbeit, Jobcenter und weitere Akteure täglich vor neue Herausforderungen. In den Jugendberufsagenturen arbeiten alle Beteiligten zusammen – die Berufsberatung, die Ausbildungs- und Arbeitsvermittlung, die Jugendhilfe und immer häufiger auch die Schulen. Know-how und Unterstützungsmöglichkeiten aus den verschiedenen Verantwortungsbereichen werden gebündelt, um gemeinsam mit den Jugendlichen gute Lösungen zu finden und sie bei ihrem Übergang von der Schule in das Berufsleben gut zu begleiten. Seit 2021 unterstützt das IT-System YouConnect die rechtskreisübergreifende Zusammenarbeit nun auch digital. Ein weiterer wichtiger Schritt, denn: Zusammen sind wir erfolgreicher – im Interesse der jungen Menschen.

Copyright Informationen anzeigenDas Bild zeigt Friedrich Hubert Esser, Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung.

Friedrich Hubert Esser

Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung

Die Begleitung junger Menschen am Übergang von der Schule in den Beruf und die Sicherung der Fachkräfte von morgen für die Wirtschaft gehören zu den Kernaufgaben des BIBB. Gemeinsam müssen wir Jugendliche darin unterstützen, berufliche Handlungskompetenzen zu erwerben und dabei die jeweilige Lebenssituation und Bedarfe berücksichtigen. Dies erfordert gebündelte und vernetzte Aktivitäten der Organisationen vor Ort und eine rechtskreisübergreifende Zusammenarbeit, um für die Einzelnen die bestmögliche Unterstützung zu gewährleisten. Das BIBB möchte die Weiterentwicklung der Jugendberufsagenturen mit den vorhandenen Kompetenzen und Erkenntnissen begleiten und fördern.

Die Servicestelle Jugendberufsagenturen stellt sich vor

Die Servicestelle Jugendberufsagenturen stellt sich vor

Copyright Informationen anzeigenEine Frau schaut sich die Website der Servicestelle Jugendberufsagenturen an.

Infoveranstaltung am 24. Juni 2021 | Online

Wir laden interessierte Jugendberufsagenturen ein, an unserer Online-Veranstaltung am 24. Juni 2021 teilzunehmen (10:00 bis 12:00 Uhr). Im Rahmen dieser Infoveranstaltung möchten wir Ihnen gerne unser Angebot vorstellen. Dabei freuen wir uns auch von Ihnen zu erfahren, welche Themen der rechtskreisübergreifenden Zusammenarbeit Sie besonders interessieren – damit wir unser zukünftiges Angebot besser auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden können.
Um sich für die Veranstaltung anzumelden, schicken Sie uns bis zum 17. Juni 2021 eine E-Mail an: KONTAKT@SERVICESTELLE-JBA.DE

Hinweis: Der ursprüngliche Termin am 08. Juni 2021 ist ausgebucht. Es können nur noch Anmeldungen für die Veranstaltung am 24. Juni angenommen werden.

30. Juni 2021 | Online

Die Jugend und die Pandemie

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe "COVID 19 – any lessons learned?!" des Deutschen Vereins. Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Forschung und Praxis diskutieren, welche Lernerfahrungen für sozialpolitisches Handeln aus der Covid 19-Pandemie für junge Menschen gezogen werden können, berichten von ihren Maßnahmen und Erfahrungen und erörtern, welche Veränderungen nötig sind, um einer "Generation Corona" entgegenzuwirken.

weiterlesen
Leseempfehlungen

Leseempfehlungen

Johannes Münder

Arbeitshilfe rechtskreisübergreifende Zusammenarbeit

Schnittstellen der Rechtskreise und leistungsrechtliche Grundlagen.

Zur Publikation (PDF)
G.I.B NRW

Schwerpunktthema Jugendberufsagenturen

Ausgabe der Zeitschrift G.I.B.INFO dem Thema Jugendberufsagenturen der G.I.B NRW.

Zur Publikation (PDF)
Titelseite der Publikation
KVJS

Gelingende Übergänge in den Beruf

Ausgabe der Zeitschrift "dreizehn" zur rechtskreisübergreifenden Zusammenarbeit

Zur Publikation
Titelseite der Publikation
Frank Neises und Ralf Nuglisch

Jugendberufsagenturen. Gemeinsam mehr erreichen

Das Policy Paper empfiehlt, wie die Politik Jugendberufsagenturen stärken kann.

Zur Publikation (PDF)
Titelseite der Publikation
Deutscher Verein

Erfolgsmerkmale guter Jugendberufsagenturen

Empfehlungen für eine gelingende Zusammenarbeit an den Schnittstellen der Rechtskreise.

Zur Publikation (PDF)
Titelseite der Publikation
BAG ÖRT

Virtuelle Jugendberufsagenturen

Grundlegende Informationen und Handlungsempfehlung zu virtuellen Angeboten in Jugendberufsagenturen.

Zur Publikation (PDF)
Titelseite der Publikation
Kristin Körner und Martin Schubert

Kooperation im ländlichen Raum: Stadt – Land – RÜMSA

Der Bericht beschreibt die Einrichtung von Jugendberufsagenturen in Sachsen-Anhalt.

Zur Publikation (PDF)
Titelseite der Publikation
Johannes Münder und Albert Hofmann

Jugendhilfe zwischen SGB III, SGB II und SGB VIII

Träger der Kinder- und Jugendhilfe in die berufliche Förderung junger Menschen einbinden.

Zur Publikation (PDF)
Kooperationspartnerinnen und -partner der Servicestelle Jugendberufsagenturen

Kooperationspartnerinnen und -partner der Servicestelle Jugendberufsagenturen