Evaluationen von Jugendberufsagenturen

In den vergangenen Jahren sind bundesweit viele Jugendberufsagenturen und rechtskreisübergreifende Kooperationsbündnisse unter anderem Namen entstanden. Für viele Einrichtungen gab es eine wissenschaftliche Begleitung. Die Ergebnisse dieser Evaluationen von Jugendberufsagenturen und Kooperationsbündnissen liegen als Zwischen- oder Abschlussberichte vor. Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht nach Bundesländern.

Copyright Informationen anzeigenEin Haus wird durch eine Lupe vergrößert.
Die Jugendberufsagentur unter der Lupe.

Jugendberufsagenturen können sich entsprechende der Bedarfslage und Rahmenbedingungen vor Ort in ihren Strukturen sehr voneinander unterscheiden. Trotzdem weisen die grundlegenden Fragestellungen in den Evaluationen von Jugendberufsagenturen dagegen Ähnlichkeiten auf. Zu den Standardfragen zählen: Wie ist der aktuelle Umsetzungsstand? Wo gibt es Verbesserungsbedarf? Und: Welche Wirkung konnte durch die Jugendberufsagentur erzielt werden? Evaluationen sind Erfolgskontrollen, die sowohl den Blick auf die inneren Strukturen richten als auch die Wirksamkeit der Jugendberufsagentur nach außen prüfen.

Ein Evaluationsprozess kann sich über mehrere Jahre erstrecken. Innerhalb dieses Zeitraumes werden häufig Zwischenberichte veröffentlicht. Unsere Sammlung ist deshalb nach Bundesländern und nicht chronologisch geordnet.

Berlin

Bei der Evaluation der Jugendberufsagentur Berlin war ein Anliegen, die strategische Steuerung und Koordinierung der Jugendberufsagentur Berlin zu begleiten. Dafür wurden der Aufbau der Standorte, Prozessabläufe und die jeweilige Ressourcenausstattung betrachtet. Ein weiteres Anliegen war eine Erfolgskontrolle. Darüber hinaus wurde die Wirkung der rechtskreisübergreifenden Zusammenarbeit und die Wahrnehmung durch die direkte Zielgruppe untersucht. Aus den Ergebnisse sollten Handlungsempfehlungen für die Weiterentwicklung der Jugendberufsagentur abgeleitet werden. Die Evaluation der Jugendberufsagentur Berlin ist noch nicht abgeschlossen.

Abschlussbericht Jugendberufsagentur Berlin neu

Der Abschlussbericht nimmt eine Einordnung der stattgefundenen Entwicklungen während des Evaluierungszeitraums vor und zeigt Weiterentwicklungspotenziale im Kontext einer rechtskreisübergreifenden Zusammenarbeit auf. Zudem werden Ergebnisse der Erhebungen zur Perspektive der jungen Menschen ergänzt, die im dritten Zwischenbericht bereits anklangen.

Zwischenberichte Jugendberufsagentur Berlin

Der erste Zwischenbericht der Evaluation befasst sich mit der Entstehungsgeschichte der Jugendberufsagentur Berlin und dem bis zu diesem Zeitpunkt erreichten Umsetzungsstand an den einzelnen Standorten.

Im zweiten Zwischenbericht wird zum Stichtag 31.12.2018 eine Zwischenbilanz zum Umsetzungsstand der Jugendberufsagentur Berlin gezogen. Es werden erste Ergebnisse der Wirkungsanalyse vorgestellt und Empfehlungen zur Weiterentwicklung ausgesprochen.

Der dritte Zwischenbericht der Evaluation widmet sich der Frage nach der Wahrnehmung des Unterstützungsangebots durch die Zielgruppe selbst – den jungen Menschen unter 25 Jahren. Dazu wurde eine quantitative Befragung umgesetzt.

Bremen

Für die Jugendberufsagentur Bremen-Bremerhaven liegt eine formative Evaluation vor. Zwischen 2018 und 2020 wurden drei Themenkomplexe untersucht: Wirkungsanalyse, gemeinsame Maßnahmenplanung und Beratungsprozesse sowie die Wahrnehmung der Jugendberufsagentur durch unterschiedliche Stakeholdergruppen. Der Abschlussbericht enthält sowohl die Darstellung der Ergebnisse als auch Empfehlungen für die Weiterentwicklung der Jugendberufsagentur.

Abschlussbericht Jugendberufsagentur Bremen-Bremerhaven

Ein zentrales Ergebnis der Evaluation: Die Jugendberufsagentur Bremen-Bremerhaven ist hinsichtlich ihrer Strukturen und Organisationsabläufe gut aufgestellt. Ausgehend davon wird unter anderem eine weitgehende strukturelle Verankerung von Abläufen und Verfahren empfohlen, damit auch neue Mitarbeitende die Prozesse im Sinne der Jugendberufsagentur umsetzen können.

Zwischenberichte Jugendberufsagentur Bremen-Bremerhaven

Der erste Zwischenbericht der Evaluation befasst sich überwiegend mit der "Wirkung nach Außen" der Jugendberufsagentur Bremen-Bremerhaven. Dafür werden die Strukturanalyse, die Analyse des Kennziffernkataloges und der damit verbundene Entwurf einer Wirkungsanalyse in den Blick genommen.

Der zweite Zwischenbericht der Evaluation legt den Fokus auf die "Wirkung nach Innen" der Jugendberufsagentur Bremen-Bremerhaven. Grundlage hierfür bilden Daten zur Umsetzung der gemeinsamen Maßnahmenplanung und den Beratungsprozessen in der Jugendberufsagentur.

Der Schwerpunkt des dritten Zwischenberichts der Evaluation liegt auf der Wahrnehmung der Jugendberufsagentur Bremen-Bremerhaven durch Mitarbeitende, Ausbildungsbetriebe und junge Menschen.

Hamburg

Die Hamburger Jugendberufsagentur ist von 2016 bis 2018 begleitend evaluiert worden. Die Aufbau- und Ablauforganisation der Jugendberufsagentur standen im Fokus der Evaluation, um zu untersuchen, ob die bestehenden Strukturen gewährleisten, dass jeder junge Mensch durch die Jugendberufsagentur eine Chance auf Ausbildung erhält und kein junger Mensch verloren geht. Die Ergebnisse diesen der strategischen Steuerung.

Abschlussbericht Jugendberufsagentur Hamburg

Der Abschlussbericht zeigt, dass es der Jugendberufsagentur Hamburg gelungen ist, mit den gemeinsamen Prozessen ein engmaschiges Netz aufzubauen, um junge Menschen  besser zu erreichen. Die Evaluation hat auch Handlungsbedarf identifiziert: beispielsweise die Verbesserung der Grundlagen für die Beratungsarbeit und das Controlling mit Blick auf die Möglichkeiten des Datenaustauschs.

Schleswig-Holstein

Im Auftrag des Landes Schleswig-Holstein wurden zwischen Mai und November 2019 acht Jugendberufsagenturen im Bundesland evaluiert. Der Schwerpunkt lag auf dem Umsetzungsstand der jeweiligen Standorte sowohl in Bezug auf die eigenen sowie auf die landesweiten Zielsetzungen. Dabei standen Fragen im Fokus, die sich den Themenfeldern "Zusammenarbeit mit dem jungen Menschen", "Möglichkeiten zur individuellen und beruflichen Orientierung" und "Wirkungen der Jugendberufsagenturen auf die Zielgruppe" zuordnen lassen.

Abschlussbericht Jugendberufsagenturen in Schleswig-Holstein

Jugendberufsagenturen in Schleswig-Holstein weisen eine hohe Ausgestaltungsoffenheit auf, die sich stark an den jeweiligen regionalen Strukturen orientiert. Zudem wird der prozessuale Charakter von Jugendberufsagenturen in Schleswig-Holstein als "lernendes System" herausgestellt. Die Einbindung und Qualifizierung des Personals spielt eine wesentliche Rolle, um die Akzeptanz und Wahrnehmung des Mehrwerts der Jugendberufsagentur zu fördern.